19. - 28. September 2003

Lenti, Heviz, Neusiedlersee 

Am Freitag Fahrt zum Putterersee und Übernachtung.

Am Samstag Vormittag Abfahrt über Autobahn Graz, weiter nach Fürstenfeld und über den Grenzübergang Heiligenkreuz nach Szentgotthard (St. Gotthard) wo wir Mittagessen gehen. Weiter fahren wir durch die Örség (Warte, Wacht) über Öriszentpéter nach Lenti wo wir den Campingplatz beziehen. Kurz nach der Ankunft besuchen wir das kleine direkt an das Platzgelände angrenzende Thermalbad.

Am Sonntag  bei herrlichem Wetter im Bad.

Am Montag am späteren Vormittag Abfahrt nach Héviz zum Campingplatz der ebenfalls ganz in der Nähe des natürlichen Thermalsees liegt. Wir fahren dann noch in die nahegelegene Stadt Keszthely am Plattensee. Dort machen wir einen Rundgang durch die Fußgeherzone. Ich besuche noch das Barockschloß Festetic.

Den Dienstag verbringen wir mit baden (Wasser ca. 35°, Luft ca 25°) sonnen und faulenzen.

Am Mittwoch ist das Wetter etwas trüb. Trotzdem machen wir eine Rundfahrt um den Plattensee. Wir fahren bis zur Halbinsel Tihany und machen einen Rundgang durch den gleichnamigen Ort. Danach setzen wir mit der Fähre zum Südufer über. Dort fahren wir noch nach Siófok und dann geht es an der Südseite des Sees zurück bis Héviz. Wir gehen dann noch in den See baden.

Am Donnerstag gehen wir vormittag nocheinmal baden und dann fahren wir über Fertöd zum Grenzübergang Pamhagen und weiter auf den Campingplatz nach Podersdorf am Neusiedlersee.

Am Freitag machen wir eine Neusiedlersee Rundfahrt – wir besichtigen die Basilika in Frauenkirchen und das Schloß Halbthurn. Danach fahren wir nocheinmal nach Ungarn und besichtigen das Schloß Esterhazy (wird zur Zeit renoviert) in Fertöd. Dann geht es durch den ungarischen Teil  des Nationalparks bis Sopron (Ödenburg) wo wir wieder die Grenze passieren. Am Nachmittag besuchen wir noch den Römersteinbruch in St. Margarethen und das Städtchen Rust.

Am Samstag lassen wir den Urlaub ausklingen. Wir fahren noch ins Naturschutzgebiet Hölle südl. von Podersdorf bis Ilmitz und nachmittag machen wir noch eine Rundfahrt auf den See.

Am Sonntag geht es um ca. 11h Richtung nach Hause wo wir um ca. 15,30h ankommen.

Immer herrliches, warmes Spätsommerwetter, gutes Essen und guter Wein. In Ungarn gab es das Frühstück immer noch im Freien, im Burgenland war es dann doch schon zu frisch.