27. August - 11. September 1999

Badeurlaub in Lanterna, Istrien.

Anreise am Freitag über Böckstein/Autozug bei Regen und kalten Wetter bis Gemona im Kanaltal wo wir am Campingplatz übernachten.  Am nächsten Morgen fahren wir weiter bis zum Campingplatz in Lanterna/Porec. Dort erwarten uns bereits die Fam. Grasböck, Knauer, Pramhas und die Käsis. In den darauffolgenden Tagen ist das Wetter wechselhaft und einmal gibt es auch Regen.

Am Dienstag den 31. Aug. fahren wir nach Pula und von dort mit der Autofähre bei herrl. Wetter nach Mali Losinj, das wir nach ca. 3 ½  Std. Fahrzeit erreichen. Den Abend verbringen wir bei einem guten Essen am Hafen. Nächtigung in einem Hotel.

Am Mittwoch fahren wir nach Veli Losin und danach geht es Richtung Norden auf die Insel Cres wo wir noch den kleinen Ort Valun ("Der Sonne entgegen") besuchen. Nach einem erfrischenden Bad  und einem sehr guten Essen in der umgebauten Ölmühle geht’s zurück bis zum Campingplatz in Lanterna.

Den Rest der Tage verbringen wir mit Baden, Sonnen, Faulenzen, Radfahren, Grillen, Fest in Tar mit Spanferkelessen (3 Std. Wartezeit), ...

Am Freitag, 10. Sept beginnt am späteren Nachmittag die Heimfahrt bis zum Ossiachersee wo wir auf einem Campingplatz, nach einem Schnitzerl im benachbartem Gasthaus, übernachten.

Am Samstag kommen wir um 12 h in Gmunden an und müssen sofort zum Grillhendlessen in die Knittlhütte.

Das Wetter war sehr angenehm, bei der Nacht nicht zu heiß. Wasser 24°.

Und wieder ist ein schöner Urlaub zu Ende.

Gehe zu (go to): Camping Lanterna