21. - 30. März 2008

Gardasee

  • Anreise am Freitag nachmittag bis nach Sterzing, dort Übernachtung am Campingplatz Gilfenklamm, Schneefall ab Brennertunnel Südportal, am Samstag morgen 10 cm Neuschne.
  • Weiterfahrt bis zum Campingplatz nach Limone, windig und kalt. Von Limone aus besuchen wir Riva, und die Orte Tremosine und Tignale auf der westl. Hochfläche über den Gardasee sowie Gargnano. In Tignale besuchen wir auch die Wallfahrtskirche Montecastello und ich besteige den dahinterliegenden Gipfel des Monte Cas mit Stellungen aus dem 1. Weltkrieg. Normalerweise herrliche Sicht über den See – aber heute starker Schneefall und keine Sicht.

  • Zu Beginn der Woche Weiterfahrt nach Sirmione am Südende des Gardasees. Von dort besuchen wir Salo, Gardone Riviera, das „Il Vittoriale degli Italiani“ ,ehem. Anwesen des italienischen Dichters Gabriele D´Annunzio.
  • Am Mittwoch besuchen wir Verona.
  • Am Donnerstag fahren wir weiter nach Bardolino.  Von dort aus besuchen wir Malcesine, Torre del Benaco, die Punta San Vigilio, Garda, Lazise und die Wallfahrtskirche Madonna della Corona bei Spiazzi.
  • Das Wetter war in den ersten Tagen kalt und teilw. regnerisch, ab Dienstag immer wärmer und frühlingshafter.
Gehe zu (go to): _blank Gardasee, Verona 2008